ICF Systems AG

„Zu den Kunden der ICF Systems AG gehören Banken und Wertpapierhandelshäuser ebenso wie Pharmaunternehmen und Internetplattformen. Wir betreuen als IT-Dienstleister der ICF Kursmakler AG und verschiedener Handelshäuser mehr als die Hälfte aller Handelsplätze an der Frankfurter Wertpapier Börse. Die Hochverfügbarkeit der Systeme steht hier selbstverständlich an oberster Stelle. Um bei Störungen schnellstmöglich reagieren zu können, benötigen wir ein System, welches filigran definierbare SLA’s zulässt, ein zuverlässiges, flexibles Eskalationsmanagement beinhaltet und einfach zu bedienen ist. Eine hohe Akzeptanz bei den Anwendern war uns bei der Planung und Umsetzung wichtig. Deshalb haben wir uns für S&L ControlSeries entschieden.“
Michael Krug Vorstand ICF Systems AG

Duisburger Hafen AG

„Vergessen? Können Sie vergessen! Mit der SuL-ControlSeries verfügen wir über ein System, das dank des integrierten Eskalationsmanagements nichts verschüttet gehen lässt. Schön wenn man sich darauf verlassen kann...“
Thomas Jansen Controlling / IT, Duisburger Hafen AG

Löhr Gruppe

„Mit der S&L ControlSeries haben wir ein Werkzeug gefunden das es erlaubt, abteilungsübergreifende Prozesse im Tagesgeschäft zu etablieren. Statt wochenlanger Individual-Programmierung haben wir den ersten Pilotprozess gleich abends „zusammengeklickt“. Danach haben wir in den ersten sechs Wochen über 1.200 Tickets erstellt. Rollout statt Schulung… sowas nenne ich "SMART"
Andreas Müller Geschäftsführer des Audi Zentrum Mainz (Löhr-Gruppe)

MASA

„Durch die Abbildung unserer Arbeitsabläufe mittels der S&L ControlSeries haben unsere Mitarbeiter nun stets Einblick in den aktuellen Prozessstatus und können somit frühzeitig auf Probleme reagieren. Durch die in den Workflows erfassten Daten konnten wir Best-Practice-Sammlungen erstellen, um unsere Arbeitsabläufe nachhaltig zu verbessern. In Verbindung mit dem Einsatz der SAP-Schnittstelle profitieren Mitarbeiter von der Personalabteilung bis hin zu den Werken von einer einheitlichen Datengrundlage. Somit wird in allen Bereichen „die gleiche Sprache“ gesprochen.“
Hans-Georg Alef Leiter Organisation/IT, MASA

Bitburger Braugruppe

„Diese Lösung ist optimal für uns als Dienstleistungsabteilung für die gesamte Holding. Wir können die kompletten Unternehmensstrukturen 1:1 abbilden und dabei vorhandene Berechtigungskonzepte beibehalten. Dabei wird unsere komplette ADS-Struktur integriert und permanent abgeglichen; dies erleichtert uns die Administration erheblich. Mit der Lösung arbeiten bei uns rund 2000 User!“
Uwe Knop IT-Sicherheitsbeauftragter Holding