+49 (0)261 – 9 27 36 – 0 info@sul.de
[ivory-search id="214639" title="DIVI Header Search Form"]

…aber trotzdem kein Preview mehr sondern Threshold 1: Do WIN 10!

Bild 1

Microsoft hat nicht nur Wort gehalten und pünktlich am 29.07.2015 Windows 10 Upgrades ausgeliefert, sondern sogar die Enterprise Versionen einen Tag vor der offiziellen Veröffentlichung in die Download Center gebracht.

Auch wer nicht in seiner „Get Windows 10-App“ reserviert hat oder schon seit vielen Monaten ein „Windows Insider“ ist und die vielen Preview Versionen durchlebt hat, kann sofort seine Windows 10 Installation beginnen. Trotz der vielen Downloads ist das Internet nicht zusammengebrochen, wie manche Weltuntergangspropheten vorhergesagt haben und Microsoft liefert eine Windows 10 Kopie nach der anderen aus. Inoffizielle Quellen berichten von 16 Installationen pro Sekunde!

Jeder der ein Windows 7/8.1 lizenziertes Gerät besitzt, darf sich über ein kostenloses Windows 10 Update freuen. Private Anwender erhalten ein Windows 10 Home und kleine und mittlere Unternehmen erhalten ein Windows 10 Pro. Diese Regelung gilt jedoch nur für den Zeitraum von einem Jahr nach Erscheinen von Windows 10.

Firmenkunden, die eine aktive Software Assurance besitzen, können sich ebenfalls kostenlos auf das neue Windows 10 Enterprise stürzen. Wer hier den Datenträger herunterladen möchte, trifft neben den bekannten Alternativen wie 32bit/64bit und Deutsch/Englisch auf eine neue Abkürzung: LTSB

In Windows 10 dreht sich alles um Updates! Daher gibt es auch keine RTM Version mehr, sondern nur noch sogenannte Thresholds, die eine Art Zwischenstopp darstellen. Alle Updates nach der TH1 werden automatisch nach der Installation des System heruntergeladen. Diese Updates werden für alle Versionen mehr oder weniger zwangsweise sein außer für die Version „Long Term Servicing Branch“. Wer jetzt sofort zu der Update-Verweigerungs-Installation greift, der muss einigen Verzicht in Kauf nehmen. So ist der neue Browser „Edge“ nur in den „Current Branch“ Versionen vorhanden.

Wie immer sind die Sundels bei neuem Spielzeug ganz vorne dabei und haben bereits eine anschauliche Anzahl von PCs, Notebooks und Tablets auf die neue Version gebracht. Sowohl Neuinstallationen als auch Inplace Updates funktionieren bislang sehr gut. Aber wie immer ist man bei den neuen Betriebssystemen von der Treiberunterstützung der Hersteller abhängig. Nvidia hat zum Beispiel bereits Windows 10 Treiber veröffentlicht.

Ich wünsche allen eine fehlerfreie Installation, ein sauberes Update und viel Spaß beim Erkunden von Windows 10! Wer mehr über den Einsatz im Unternehmen erfahren möchte, kann sich schon auf unsere Windows 10 Veranstaltung im September freuen.

I do WIN 10!
Christian Weber

Schlagwörter: Windows 10
SUPPORT
X
X