bitburger-braugruppe-logo

Seit mehr als 10 Jahren setzt die Bitburger Braugruppe auf die S&L ControlSeries.

Ursprünglich als reiner IT-Helpdesk eingeführt, hat sich das System inzwischen in vielen Unternehmensteilen etabliert und bildet weit über einhundert verschiedene Prozesse ab.

Hierbei darf der Klassiker „Neuer Mitarbeiter“ natürlich nicht fehlen, ebenso gibt es aber auch hoch komplexe Prozessketten, z.B. die Einführung einer neuen Software, Vergabe von Berechtigungen etc.

Dabei sind auch Fremdsysteme (ActiveDirectory, SAP, sowie andere Datenquellen aus dem Unternehmen) eingebunden und dienen als Empfänger oder Lieferant von Daten.

Bei knapp 300.000 Tickets, mehreren Millionen an Aktivitäten und über 2000 Personen, die das System nutzen können, kommen natürlich auch Anregungen und Vorschläge.

Mit der Bitburger Braugruppe haben wir nicht nur einen „Nutzer“ der S&L ControlSeries, sondern auch einen sehr innovativen Partner und Tippgeber.

Dafür möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bei allen Beteiligten bedanken – eine solche Unterstützung ist nicht selbstverständlich und für das konstruktive Feedback, die zahlreichen Vorschläge und nicht zuletzt die sehr gute, partnerschaftliche Zusammenarbeit im Laufe der Jahre sind wir sehr dankbar.

Im Kern ist die ControlSeries ein Produkt, dass aus diversen Kundenanforderungen entstanden ist und in dem viele Weiterentwicklungen auf konkrete Wünsche unserer Kunden zurückgehen. An diesem Grundsatz werden wir nichts verändern.

Auch mit den neuen Asset-Modul haben wir wieder die Anregungen unserer Kunden in einer Standardsoftware umgesetzt, die über den Assetklassen-Designer und viele weitere innovative Features jederzeit die nötige Flexibilität bietet.

Uwe Knop (Bitburger-Braugruppe), Leiter Informations- und Kommunikationstechnik sowie CISO
Julian Goosmann (S&L), Teamleiter ControlSeries

SUPPORT
X
X