[ivory-search id="214639" title="DIVI Header Search Form"]

Mit Windows Admin Center stellt Microsoft eine grafische Verwaltungskonsole für Windows Server für den Web Browser zur Verfügung.

Was ist neu im Windows Admin Center (formals Project Honolulu)?

Virtuelle Maschinen

Microsoft unterstützt jetzt das Anzeigen und Ändern von VM-Einstellungen während der Ausführung einer VM.

Unter dem Punkt „Settings“ finden wir neue Einstellungsmöglichkeiten

Z.B. lassen sich die „Memory“ Einstellungen per „Schieberegler“ variabel einstellen.

Project Honolulu Preview VM Settings

Die verfügbaren Optionen entsprechen jenen, die im Hyper-V Manager zur Verfügung stehen.

Project Honolulu Preview Hyper-V Host

So lassen sich die Standardpfade für VMs und virtuellen Laufwerke festlegen, NUMA konfigurieren, der „Erweiterte Sitzungsmodus“ sowie die „Live Migration“ aktivieren und die Zahl der maximal zulässigen, gleichzeitigen „Speicher Migrationen“ bestimmen.

Ereignisse

Administrative Ereignisse werden nun angezeigt.

Verbindungen

Neben den bekannten Verbindungen, wie…

  • Server Manager
  • Failover Cluster Manager
  • Hyper-Converged Cluster Manager

Project Honolulu Preview Connections

…. ist jetzt neu der „Windows PC Manager“ hinzugekommen.

Sprachen

Mittlerweile liegt die Bedienführung in zahlreichen Übersetzungen vor, darunter auch auf Deutsch.

Hier noch eine Übersicht von der „Microsoft Ignite 2017“.

https://github.com/MicrosoftDocs/windowsserverdocs/blob/master/WindowsServerDocs//manage/media/honolulu/SME_Ignite2017_Poster.pdf

Viel Spaß beim Testen!

SUPPORT
X
X