OneNote ist abgekündigt… Nicht ganz!

Kennen Sie auch dieses Gefühl? Jahrelang schreiben Sie Ihre Notizen handschriftlich auf Papier und plötzlich heißt es: Digitalisierung! Papierloses Büro! Da kam OneNote sehr gelegen, hat es doch die Verwaltung der eigenen Notizen oder Protokolle des ganzen Teams sehr erleichtert und noch dazu sehr übersichtlich gestaltet. Doch plötzlich heißt es wieder, es muss umgestellt und eine neue Lösung gesucht werden, denn Microsoft hat OneNote abgekündigt.

Fast richtig!

Abgekündigt sind ausschließlich die OneNote On-Premise Produkte. Bereits im neuen Office 2019 ist das Microsoft Produkt kein Bestandteil mehr.

Doch es gibt andere Wege OneNote auch weiterhin zu nutzen. Eigentlich müsste die Überschrift lauten: „OneNote — Ein Produkt im Wandel“

Die App

OneNote ist schon jetzt als App aus dem Microsoft Store verfügbar. Die App ist kostenlos und unterscheidet sich in gewissen Funktionen und dem Aussehen von der bisherigen Version.

OneNote App
OneNote App

Die App wird kräftig weiterentwickelt und hat bereits jetzt viele Funktionen aus der On-Premise Variante übernommen.

Bei dieser App werden die Notizbücher allerdings nicht mehr lokal gespeichert, sondern liegen in der Microsoft Cloud. Hierfür wird ein Microsoft Konto benötigt, um sich bei der App anzumelden.

SharePoint 2019

Eine weitere Möglichkeit bietet sich noch über SharePoint Server 2019, mit angebundenem Office Online Server. Hiermit kann über den Browser in den Notizbüchern gearbeitet werden.

OneNote SharePoint 2019
OneNote SharePoint 2019

Hier bleiben aber die Daten, anders als bei der App Variante, lokal im eigenen Unternehmen. Die Notizbücher werden, wie bisher auch, in den entsprechenden SharePoint Bibliotheken gespeichert.

SharePoint Online

Die dritte und letzte Möglichkeit ist der Zugriff auf OneNote über SharePoint Online und OneDrive. Dazu muss ein O365 Tenant, sowie die entsprechende SharePoint Online Umgebung eingerichtet sein.

OneNote in SP Online
OneNote in SP Online

Die Daten liegen hier zwar auch in der Cloud, jedoch in meinem eigenen Tenant. Hier bleibt also eine Datenhoheit erhalten.

Was bleibt nun als Fazit?

Um die ursprüngliche Frage zu beantwortet: Nein, OneNote ist nicht abgekündigt. Die Art und Weise wie Microsoft dieses Produkt angeboten hat, ändert sich allerdings grundlegend.

Viel heiße Luft um nichts? Nicht ganz, denn Umstellen muss man sich schon. Aber es werden verschiedene Möglichkeiten geboten.