Zum 21.04. räumt Microsoft sein Portfolio etwas auf bzw. um. Bereits Ende 2019 wurde gemunkelt, dass Microsoft plant die Office-365-Abos durch Microsoft 365 zu ersetzen. Jetzt haben wir also Gewissheit und am 21.04.2020 werden Bestandskunden automatisch von ihrem Office 365 Abo auf das neue Microsoft 365 Abo umgestellt werden.
Aber keine Sorge, denn sowohl der kostenlose OneDrive Speicher, als auch Outlook werden auch zukünftig im Office Paket unter Microsoft 365 enthalten sein.
Die Preise sollen sich im Zuge der Umbenennung nicht ändern. Man bekommt beispielsweise im Familien Abo weiterhin seinen 1 TB großen OneDrive-Speicher und kann sich dieses Abo mit bis zu 6 Personen teilen.

Aus Office 365 wird Microsoft 365…sonst ändert sich nix?

Ganz stimmt das so natürlich nicht, denn Microsoft hat für Microsoft 365 ein paar neue Features angekündigt. Neben neuen Schriftarten, Templates und Grafiken für die Verwendung in den Office Apps, gibt es von Microsoft ein neue spezielle „Smart-Assistance-Feature“. Klingt sehr nach KI? Ist es natürlich auch. Der neue Microsoft Editor wird in Zukunft appübergreifend auf die Suche nach lästigen Rechtschreibfehlern gehen. Neben einer Word- und Outlookintegration, sollen dann auch Edge und Chrome Erweiterungen zur Verfügung stehen.

Microsoft Teams nun auch für Privatnutzer

Das mittlerweile bewährte Kollaborationstool Teams soll nun auch Einzug in die Familie halten und dort die Kommunikation und “Zusammenarbeit” organisieren. Egal ob mehrere gemeinsame Familienkalender um die Freizeitaktivitäten zu koordinieren, Videochats, Textchats, To-Do Listen oder Eonkaufslisten. Jede Menge praktische Funktionen für moderne Familien oder Wohngemeinschaften.

Safety first!

Mit Microsoft Family Safety bekommen Eltern mehr Möglichkeiten einen Überblick über die Aktivitäten der Sprössling zu erhalten und die Nutzung (Inhaltsfilter und Computerzeit) der Geräte zu limitieren. Das ganze soll neben Windows und auf der XBox auch auf Android und iOS Geräten funktionieren. Vorerst wird diese sich noch in der Preview befindende Funktion aber wohl nicht in Deutschland verfügbar sein.

Einen guten Überblick was sich ändern, was gleich bleibt und was umbenannt wird, gibt es natürlich im Blogpost: Microsoft 365: die neuen Angebote für kleine und mittelständische Unternehmen.

SUPPORT
X
X