+49 (0)261 – 9 27 36 – 0 info@sul.de
[ivory-search id="214639" title="DIVI Header Search Form"]

Warum generell Supportzeiträume berücksichtigt werden müssen, haben wir bereits am Beispiel vom SQL Server im Blogbeitrag „SQL Server-Supportzeiträume: Was gibt es zu beachten?“ beschrieben.

Auch für SharePoint Server gibt es einiges zu beachten.

SharePoint Server Support Lifecycle

Schauen wir uns die SharePoint Server Support Lifecycle an.

Quelle der Informationen: Microsoft Lifecycle-Richtlinie | Microsoft Docs

Analog zum SQL Server gilt auch hier, dass ein Supportzeitraum von der Version aber auch vom Patchlevel abhängen kann.

Interessant ist hier aber vor allem die „Modern Lifecycle-Richtlinie“ für die aktuelle SharePoint Server Edition „SharePoint Server Subscription Edition“ (mehr zu der Version gibt es hier: SharePoint Server Subscription Edition S&L Firmengruppe (sul.de)).

Modern Lifecycle-Richtlinie

Die Modern Lifecycle-Richtlinie gilt anstatt des gewohnten Mainstream- und Extended Supports.

Microsoft beschreibt hier was dahinter steckt: Modern Lifecycle-Richtlinie | Microsoft Docs

Einen kleinen Auszug möchten wir hier geben:

1. Die Kunden müssen gemäß den Wartungs- und Systemanforderungen, die für das Produkt oder den Dienst veröffentlicht werden, stets auf dem neuesten Stand sein.

2. Die Kunden müssen über eine Lizenz zur Verwendung des Produkts oder Diensts verfügen.

3. Microsoft muss aktuell Support für das Produkt oder den Dienst anbieten.

„…mindestens 30-tägige Vorabbenachrichtigung durch Microsoft, wenn Kunden Maßnahmen ergreifen müssen…“

„…benachrichtigt Microsoft die Kunden mindestens zwölf Monate vor Ablauf des Supports, wenn kein Nachfolgeprodukt oder -dienst angeboten wird…“

Microsoft verfolgt hiermit einen ähnlichen Ansatz, wie in der Cloud. In der Cloud stellt Microsoft sicher, dass die Produkte aktuell bleiben. Dies wird mit der Modern Lifecycle Richtlinie nun auch von Nutzern der On Premises Produkte erwartet.

Empfehlung SharePoint Online

Wenn es keine konkreten Anforderungen gibt, wesewegen SharePoint weiterhin On Premises verwendet werden muss, dann empfehlen wir die Nutzung von SharePoint Online.

Allein durch die Integration mit weiteren Office 365 Apps, wie Microsoft Teams, ergeben sich enorme Vorteile.

SharePoint Migration Tool

Microsoft bietet das SharePoint Migration Tool an um die Migration nach SharePoint und OneDrive zu unterstützen. Das Tool wird fortwährend ausgebaut. Zu berücksichtigen ist derzeit jedoch, dass nur folgende Produkte als Migrationsquelle verwendet werden können:

SharePoint Server 2010, 2013 und 2016
SharePoint Foundation 2010 und 2013

Aktuell unterstützt das Migration Tool weder SharePoint Server 2019, noch die SharePoint Server Subscription Edition. Wir gehen jedoch stark davon aus, dass dies noch ergänzt wird.

Fragen?

Sie nutzen bereits SharePoint Server und möchte auf eine neue Version oder in die Cloud migrieren, oder Sie haben generell Interesse daran die Mehrwerte von SharePoint Online in Ihrer O365 Umgebung zu nutzen?

Sprechen Sie uns gerne an.

SUPPORT
X
X